museum-digitalrheinland

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik Sammlung Rheinisches Steinzeug [A 200]

Steinzeugkrug

Steinzeugkrug (Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der muschelbewachsene Krug wurde mit der Schiffsladung aus dem Wrack der "Geldermalsen" ein Schiff der Vereinigten Ostindischen Kompanie (V.O.C.) geborgen. Das Schiff sank 1752 im südchinesischen Meer auf der Rückfahrt von China nach Europa. Der Frechener Krug gehörte entweder zur Schiffsausstattung oder wurde als Tauschmittel mitgeführt.
Das Gefäß ist stark bewachsen mit Meerespflanzen und -tieren. Auf dem Gefäßkörper befinden sich zwei nebeneinander liegende Stempel in Form eines Hufeisens, ebenfalls sind zwei übereinander liegende Stempel am Hals, die ein Oval bilden, angebracht. Der Hals ist leicht geneigt und verläuft konisch. Ein profilierter Henkel mit spitz auslaufendem Abschluss ist komplett vorhanden.
Am Gefäßkörper, seitlich des Henkels, sitzt eine größere Muschel, umgeben von weiterem Bewuchs, der stärker von der Oberfläche ragt. Im unteren Bereich befindet sich eine weitere Muschel. Der übrige Bewuchs ist überwiegend grau, zum Teil von poröser Struktur. Unter dem Bewuchs sind Streifen von einer dunklen Engobe sichtbar, die übrige Gefäßoberfläche ist durch eine Oxidation heller.

Material/Technik

Salzglasiertes Steinzeug

Maße

H: 30 cm

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Schlagworte

[Geographischer Bezug]
Rheinland
6.860734939575250.276988983154db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Frechen
6.816666603088450.916667938232db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
China
10335db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

Objekt aus: Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik

1971 ließ der Frechener Steinzeugproduzent Dr. Gottfried Cremer das KERAMION als Ausstellungsmöglichkeit für seine Sammlung moderner keramischer ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.