museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

Glasmuseum Hentrich, Museum Kunstpalast Brandenburg [LP 2017-13]

Pokal mit Kugelungen und Kriegstrophäen

Pokal mit Kugelungen und Kriegstrophäen (Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich / Museum Kunstpalast (CC BY-NC-SA)

Description

Pokal aus farblosem Glas mit konischem Fuß, dessen Oberseite mit einem versenkten Zungenschliff und Sternchenfries unter einer Fiederblattbordüre verziert ist. Der Schaft ist aus einem facettierten Baluster mit eingestochener Luftblase und Nodus mit Linsenfries aufgebaut. Die breit ausgestellte Kuppa auf einer flachen Ringscheibe ist auf der gesamten Wandung mit einem Dekor in Tiefschnitt dekoriert. Symmetrisch dicht angeordnete große Kugelungen – mit zwischengesetzten kleinen Linsen und Sternchen – lassen drei einzelne Felder unterhalb des verwärmten Mündungsrandes frei. Diese Felder tragen jeweils eine geschnittene Staffage aus Kriegstrophäen wie Trommeln, Lanzen und Hellebarden auf angedeuteten Landschaftssockeln. Obgleich die breite Form der Kuppa nicht in das bekannte Produktionssortiment der Potsdamer Manufaktur passt, sprechen Art und Ausführung des Dekors für eine Zuschreibung an die brandenburgisch-preußische Hofglashütte. Der Blick durch die einzelnen Kugelschlifflinsen erlaubt einen interessanten optischen Effekt: Die auf der gegenüberliegenden Wandung angebrachten Kugelungen, Linsen und Sterne wirken verkleinert als flächendeckendes Ornament und scheinbar vervielfältigt. [Verena Wasmuth]

Material / Technique

Glas / in Hilfsmodel geblasen, geformt, geschliffen, geschnitten, poliert

Measurements ...

H. 21,3 cm; Dm. 15,0 cm

Created ...
... who:
... when [about]
... where

Part of ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/06/21]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.