museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

Glasmuseum Hentrich, Museum Kunstpalast Brandenburg [LP 2017-15]

Becher mit Kinderbacchanal

Becher mit Kinderbacchanal (Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich / Museum Kunstpalast (CC BY-NC-SA)

Description

Konischer Becher aus farblosem, leicht gelbstichigem, dickwandigem Glas, flacher Boden mit eingeschnittener Rosette. Facettierte Wandung, die Mündung ist innen für einen heute fehlenden Deckel abgeschrägt. Auf der Wandung Kugelfries, darüber umlaufende Landschaft mit Kinderbacchanal mit einem sich küssenden Kinderpaar. Zu dem Glas gehört ein passender, aber späterer Lederköcher.
Der Schnitt entspricht demjenigen des Spillerschen Deckelbechers der Sammlung Ernesto Wolf (Klesse und Mayr, Sammlung Wolf, 1987, Nr. 128 und S. 92-93), doch gibt es eine Reihe von Bechern mit Kinderbacchanalen (Pazaurek 1927; Ricke, Reflex der Jahrhunderte, 1995, Nr. 164; Klesse und Reineking-von Bock, Glas, 1973, Nr. 408; Strasser und Spiegl, Dekoriertes Glas, 1989, S. 79-81; Mosel, Glas, 1979, Nr. 231). Gottfried Spiller wurde 1683 von seinem Onkel Martin Winter, bei dem er acht Jahre lernte, aus Schlesien nach Potsdam geholt und als Glasschneidergeselle angestellt. Spiller ist bis 1721 in Berlin nachweisbar. Eine Bergkristallkanne ehemals in der Sammlung Hohenzollern-Sigmaringen ist von ihm signiert (Strasser und Spiegl, Dekoriertes Glas, 1989, S. 79). [Wolf-Horst Röhl]

Material / Technique

Glas / formgeblasen, geschliffen, geschnitten

Measurements ...

H. 9,4 cm; Dm. 8,1 cm

Created ...
... who:
... when
... where

Glas geschnitten

Created ...
... who:
... when
... where

Part of ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created Created
1690 - 1710
Created Created
1690 - 1710
1689 1712

[Last update: 2018/07/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.