museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

Glasmuseum Hentrich, Museum Kunstpalast Brandenburg [LP 2017-16]

Becher mit Rankenfries und Putti

Becher mit Rankenfries und Putti (Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich / Museum Kunstpalast (CC BY-NC-SA)

Description

Becher aus farblosem Glas, überstehender Boden mit geschnittener Rosette. Leicht konische Wandung mit einem geblänkten Kugelfries in Tiefschnitt am Ansatz, die Mündung innen zur Aufnahme eines heute fehlenden Deckels geschliffen. Das breite Mittelregister ist zwischen zwei hochgeschnittenen und wabenfacettierten Bändern mit einem Rankenfries mit vier geflügelten Putti dekoriert. Große, blanke Blumenranken auf mattem Grund sind nach Robert Schmidt eine Potsdamer Spezialität der Zeit um 1710-1720 (Schmidt, Das Glas, 1922, S. 325 und Abb. 190). Susanne Netzer hat eine Rechnung aus dem Nachlass von Königin Sophie Dorothea von 1710 ausgewertet, nachdem derartige Pokale etwas früher datiert werden müssen (Herrliche Künste und Manufacturen, 2001, Kat. 148, S. 243). [Wolf-Horst Röhl]

Material / Technique

Glas / formgeblasen, geschliffen, geschnitten, poliert

Measurements ...

H. 11,3 cm; Dm. 7,6 cm

Created ...
... who:
... when
... where

Part of ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/06/21]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.