museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

KreisMuseum Zons Fliesen des Jugendstils [F 26]

Rapportmotiv, Glockenblume

Rapportmotiv, Glockenblume (KreisMuseum Zons CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

Description

"Glockenblume" wurde der Einfachheit halber als Objekttitel gewählt, ist aber botanisch ungenau. Tatsächlich dürfte als Vorbild die beliebte Gartenblume "Fritillaria" gedient haben, wie ein Vergleich der zerbrechlich erscheinenden Stengel, der herabhängenden Blütenkelche wie auch der annähernd ähnlichen Blattformen zeigt.
Obwohl keine der Konturlinien bis an den Rand der Platte geführt ist und auf der angrenzenden Platte aufgenommen werden würde, ist der Dekor als Rapportmotiv zu verstehen. Die gelben, tropfenartigen Formen im unteren Teil, die wie eine Perlenkette um die Stengel der beiden Blumen in der Mitte herumgelegt sind, fungieren als Verbindung, werden mit der nächsten Fliese jeweils ergänzt zu einer Figur, die einem Feston ähnlich ist. Weiterhin ergeben die roten, nahe an den Rand des Formats gesetzten, Blüten mit dem Dekor der nächsten Fliese im Verband ein Blütenpaar, eine optische Verindung und thematisch eine Entsprechung zum Paar, das in der Bildmitte steht.

Material/Technique

Keramik / Fadenschlicker; Farben: Rosa, Lila, Grün, Gelb, Stege in Braun, Fond in einem hellen, gebrochenen Lindgrün

Measurements

150 x 150 x 9 mm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Keywords

Object from: KreisMuseum Zons

Zons gilt heute als besterhaltene spätmittelalterliche Befestigung am Niederrhein. Inmitten des historischen Juwels befindet sich eine ehemalige ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.