museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

KreisMuseum Zons Fliesen des Jugendstils [F 45]

Schwertlilie stilisiert und Linienornament, Ornamentrapport

Schwertlilie stilisiert und Linienornament, Ornamentrapport (KreisMuseum Zons CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

Description

Die Blüte einer Schwertlilie ist hier zu einer symbolhaft umrissenen Figur vereinfacht worden; zugleich ist das natürliche Vorbild gut erkennbar. Die Blüte scheint über einem abstrakt-geometrischen Linienornament zu schweben; es bleibt der Interpretation überlassen, ob dieses Ornament als Abstraktion der Pflanzenstengel gelten kann. Da diese Linien oder Bänder am Rand des Formats in den Anschnitt verlaufen, lässt sich der Dekor mit einer zweiten Fliese zu einem Ornamentbild fügen; so abgebildet in: Weisser, Michael: Wessel´s Wandplattenfabrik, Bonn; Katalog 1 zur Ausstellung „Volkskunst im Wandel“ (= Führer und Schriften des Rheinischen Freilichtmuseums und Landesmuseums für Volkskunde in Kommern, 11); herausgegeben im Auftrag des Landschaftsverbandes Rheinland; Köln 1978, S. 97.

Similar objects

Bei den Fliesen Inv.-Nr. F 38 a-b ergibt sich wie hier mit zwei umgekehrt aneinandergelegten Dekoren ein passendes Ornamentbild; F 38 a-b sind aber Endstücke eines Rapports mit Zwischenstücken in einem zugehörenden zweiten Dekor. Denkbar wäre daher, daß es auch zu F 45 einen passenden zweiten Dekor gibt.

Material/Technique

Keramik / Fadenrelief, Farben: Grün, Ocker, Elfenbein

Measurements

143 x 143 x 10 mm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Keywords

Object from: KreisMuseum Zons

Zons gilt heute als besterhaltene spätmittelalterliche Befestigung am Niederrhein. Inmitten des historischen Juwels befindet sich eine ehemalige ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.