museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

KreisMuseum Zons Fliesen des Jugendstils [F 49 a]

Vegetabiles Ornament und Rechtecke, monochrom

Vegetabiles Ornament und Rechtecke, monochrom (KreisMuseum Zons CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

Description

Vom unteren Rand der Platte nach oben wachsende Ornamente, die an Pfauenfedern erinnern, werden von einem geometrischen Raster hinterfangen. Dieses gliedert die Fläche vertikal und horizontal in Drittel, in die sich die rundlichen Formen des vegetabilen Ornaments einfügen. Hell-Dunkel-Werte der geometrischen Struktur ergeben eine bildräumliche Wirkung.
Im Katalog "Ornament im Quadrat", Darmstadt 2017, wird notiert, dass der Dekor dem Entwerfer Lewis F. Day zugeordnet und ca. 1903-06 datiert wird. Im Katalog wird der Entwurf dem Hersteller W. & E. Corn, Corn Bros., zugeordnet. (Siehe: Ausst.-Kat. Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, 2017: Ornament im Quadrat. Die Jugendstilfliesen-Schenkung Inge Niemöller = Ornament squared. Inge Niemöller Art Nouveau Tile Collection Gift; herausgegeben von Philipp Gutbrod und Stefanie Patruno; Köln 2017, S. 47 u. 49.)
1903 wurde die Firma umbenannt in "The Henry Richards Tile Co." (wie auch der Katalog Darmstadt vermerkt).

Similar objects

Das Stück F 49 b weist den gleichen Dekorentwurf auf, mit anderer Farbfassung; hier lässt die Rückenprägung jedoch auf den Hersteller Pilkington´s Tile & Pottery schließen.

Material/Technique

Keramik / Flachrelief und Fadenrelief; Farbe: Grün

Measurements

150 x 150 x 9 mm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Keywords

Object from: KreisMuseum Zons

Zons gilt heute als besterhaltene spätmittelalterliche Befestigung am Niederrhein. Inmitten des historischen Juwels befindet sich eine ehemalige ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.