museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

KreisMuseum Zons Fliesen des Jugendstils [F 86 c]

Seerose als Rosette und Flechtbänder

Seerose als Rosette und Flechtbänder (KreisMuseum Zons CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

Description

Eine Rosette in der Mitte des in jeder Achse spiegelsymmetrischen Dekors und ein Flechtband, das diese umgibt, sind seit Jahrhunderten tradierte Schmuckelemente. Als Schöpfung des Jugendstils ist dieses Stück daran zu erkennen, dass der Entwerfer von einem erneuten Studium der Natur ausging anstatt überliefert Muster zu übernehmen. Mit der Seerose fiel die Wahl auf eines der im Jugendstil beliebten floralen oder botanischen Motive. Die Seerosenblätter, mit denen die Winkel des Formats besetzt sind, folgen weitgehend dem natürlichen Vorbild, die Stiele der Pflanze sind zum Flechtband verwandelt, die Blüte zur Rosette stilisiert. Letztere ist im Siebdruck ausgeführt, die übrigen, äußeren Teile im Kupferumdruck.

Material/Technique

Keramik / Glattdekor, Siebdruck und Kupferumdruck

Measurements

144 x 144 x 10 mm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Keywords

Object from: KreisMuseum Zons

Zons gilt heute als besterhaltene spätmittelalterliche Befestigung am Niederrhein. Inmitten des historischen Juwels befindet sich eine ehemalige ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.