museum-digitalrheinland

Close
Close
KreisMuseum Zons Fliesen des Jugendstils [F 474]

"Applique", Ornament im Schema eines Wandleuchters

"Applique", Ornament im Schema eines Wandleuchters (KreisMuseum Zons CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)
""Applique", Ornament im Schema eines Wandleuchters

Provenance/Rights: 
KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

""Applique", Ornament im Schema eines Wandleuchters - F 474 - Rückseite

Provenance/Rights: 
KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

Description

Ein als Relief gearbeitetes Linienornament ist an der vertikalen Mittelachse angelegt. Es bildet nach oben zu den Seiten dem Eindruck nach die Halterung für zwei vegetabile Elemente, die an Blüten in Seitenansicht erinnern. In dem Dekor ist das Gestaltungsschema eines zweiarmigen Wandleuchters (einer sog. Applique) erkennbar. Die Blüten entsprechen den Hülsen für Kerzen, die konkav eingeschwungene Raute in der Mittelachse der Befestigung an der Wand. Das Linienornament ist seitlich unterhalb der Raute zu Voluten geformt, von denen als weiterer Zierat eine Perlenschnur herabhängt.
Die Blüten (oder Hülsen) sowie die Raute weisen bei diesem Stück eine schadhafte Vergoldung auf. Auch an den übrigen Teilen der Reliefierung sind Reste einer Vergoldung erkennbar, so an den Voluten und an den unteren Perlen.

Material/Technique

Keramik / Flachrelief; Farben: Elfenbein, Vergoldung

Measurements

150 x 150 x 8 mm

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

KreisMuseum Zons

Object from: KreisMuseum Zons

Zons gilt heute als besterhaltene spätmittelalterliche Befestigung am Niederrhein. Inmitten des historischen Juwels befindet sich eine ehemalige...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.