museum-digitalrheinland

Close
Close
KreisMuseum Zons Fliesen des Jugendstils [F 587]

Fries aus geometrischen Elementen

Fries aus geometrischen Elementen (KreisMuseum Zons CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)
"Fries aus geometrischen Elementen

Provenance/Rights: 
KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

"Fries aus geometrischen Elementen

Provenance/Rights: 
KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

"Fries aus geometrischen Elementen - F 587 - Rückseite

Provenance/Rights: 
KreisMuseum Zons (CC BY-NC-SA)

Description

Drei vertikal gestreckte oktogonale Formen sind nebeneinander aufgereiht. Sie umrahmen elliptische Felder; darin ist jeweils nach unten gerückt nochmals eine kleinere Ellipse platziert. Optisch miteinander verbunden sind die Oktogone oben und unten durch einfache Bänder, die aus kleinen Vierecken in Trapezform gebildet werden. Zwischen den Oktogonen auf der Mittelhöhe des Formats sind jeweils sechs übereinandergestellte Quadrate; dies wirkt optisch, als verliefe ein Band hinter den Oktogonen, das diese trägt und miteinander verbindet. Der Rapport ergibt einen Fries, der mit geometrischen Formen das seit der Antike tradierte Schmuckelement an Gebäuden variiert.

Material/Technique

Keramik / Glattdekor, Schablonendruck; Farben: Violett, Grau, Grün, Braun, Elfenbein

Measurements

152 x 152 x 10 mm

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

KreisMuseum Zons

Object from: KreisMuseum Zons

Zons gilt heute als besterhaltene spätmittelalterliche Befestigung am Niederrhein. Inmitten des historischen Juwels befindet sich eine ehemalige...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.