museum-digitalrheinland

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik Sammlung moderne und zeitgenössische Unikatkeramik [6896]

Kalligraphische Figur

Kalligraphische Figur (Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik / Ulrich Philippi (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

"Etwa zeitgleich mit den Sirenen entwickelt Karl Fulle zwischen 1990 und 1995 Keramiken mit dem Titel Kalligraphische Figur (Kat. 16), die als Ablösung von den tektonisch gebauten Faltungen zu verstehen sind. Deutlich zeigen die aus Drehteilen zusammengesetzten Kalligrafien chinesische Einflüsse. Sie erinnern an manche von Fulles Schlickerguss-Malereien, mit denen er zehn Jahre zuvor die Gefäße seiner Faltungen versehen hat."

Text von Gudrun Schmidt-Esters aus dem Katalog "Karl Fulle", 2013, KERAMION

Material/Technik

Keramik, gebrannt bei 1130° C

Maße

H 41, B 22, T 27 cm

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Schlagworte

Objekt aus: Stiftung KERAMION - Zentrum für moderne+historische Keramik

1971 ließ der Frechener Steinzeugproduzent Dr. Gottfried Cremer das KERAMION als Ausstellungsmöglichkeit für seine Sammlung moderner keramischer ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.