museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

Bergischer Geschichtsverein e.V. Grafik und Gemälde [BGV.02.G.157]

Die Ermordung des Erzbischofs Engelbert

Die Ermordung des Erzbischofs Engelbert ((C) Sammlung Bergischer Geschichtsverein e.V. CC BY-NC)
Provenance/Rights: (C) Sammlung Bergischer Geschichtsverein e.V. / Maximilian Berkel (CC BY-NC)

Description

Unvollendete Ölskizze von Johann Richard Seel mit Darstellung der Tötung des Erzbischofs Engelbert I. von Köln am Gevelsberg im Kirchspiel Schwelm 1225, undatiert um 1839/40. Die Bluttat, begangen durch den Grafen Friedrich von Altena-Isenberg auf der Straße von Dortmund nach Köln im Kirchspiel Schwelm, geschah aus machtpolitischen Gründen. Die Bedeutung dieses Ergeignisses – Engelbert war Reichsverweser und Königsvormund – spiegelt sich nicht nur in Chroniken seiner Zeit, sondern auch noch in der Literatur und bildenden Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts wieder.

Material/Technique

Öl, Leinwand

Measurements

Höhe: 84 cm, Breite: 93,5 cm

Literature

Object from: Bergischer Geschichtsverein e.V.

In einer Zeit wachsenden Geschichtsbewusstseins in Deutschland gründeten „Bildungsbürger“ und Wissenschaftler am 13. Juni 1863 in ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.