museum-digitalrheinland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

LVR-Freilichtmuseum LindlarStrohflechtarbeiten von russischen Zwangsarbeitern [2006-952]

Körbchen aus Strohgeflecht mit Griff (LVR-Freilichtmuseum Lindlar CC BY-NC-SA)

Körbchen aus Strohgeflecht mit Griff

Description ...

Dieses handgeflochtene Körbchen aus Stroh wurde von russischen Zwangsarbeitern während des zweiten Weltkrieges hergestellt. Den Vertrieb dieser Art von Körbchen organisierte Nikolai Saluchow (geb. 1926), er arbeitete von Juni 1942 bis März 1945 als Zwangsarbeiter bei der Firma BPW - Bergische Achsen in Wiehl. An den Wochenenden durfte er das Lager verlassen und arbeitete auf einem Bauernhof in Feld (Gemeinde Reichshof). Der Hof gehörte einem Mitarbeiter der BPW, der für ihn bürgte. Während der Wochenenden versuchte er in den umliegenden Orten, die von Lagerkollegen und -Kolleginnen gefertigten Körbchen, gegen Lebensmittel einzutauschen. Herr Saluchow sprach gut Deutsch und Englisch. Nach dem Krieg kam er in ein Rückführungslager nach Siegen. Aufgrund seiner guten Sprachkenntnisse machten ihn die Amerikaner zum Lagerleiter, bevor er im Herbst 1945 nach Russland zurückkehrte.

Material / Technique ...

Stroh (unterschiedlich gefärbte Strohbänder), Papier, Textil

Measurements ...

Höhe: 11 cm; Breite: 23 cm; Tiefe: 19 cm

Created ...

... when:

... where:

Relation to persons or bodies ...

Sucht Objekte zur Person Nikolai  Saluchow (1926-)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update: 2018/04/21]

leftbar