museum-digitalrheinland

Close
Close
Städtisches Museum Schloss Rheydt Wunderkammer [S 111]

Anatomisches Modell einer schwangeren Frau, Nürnberg, 17. Jahrhundert

Anatomisches Modell einer schwangeren Frau, Nürnberg (Städtisches Museum Schloss Rheydt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städtisches Museum Schloss Rheydt / Achim Kukulies (CC BY-NC-SA)
"Anatomisches Modell einer schwangeren Frau, Nürnberg

Provenance/Rights: 
Städtisches Museum Schloss Rheydt (CC BY-NC-SA)

"Anatomisches Modell einer schwangeren Frau, Nürnberg

Provenance/Rights: 
Städtisches Museum Schloss Rheydt (CC BY-NC-SA)

Description

Man nimmt man, dass es als Lehrmodell für Chirugen und Hebammen gedient haben könnte. Da die Ausführung der Organe aber sehr schematisch, fast schon grob oder überzeichnet ist, mag es auch ein rein exklusives Sammlerstück für Kunst- und Wunderkammern gewesen sein, in denen es wohl häufig anzutreffen war. Nach Schätzungen haben sich heute noch etwa 25 dieser Modelle erhalten. Elfenbein eignetete sich hervorragend als Material für solche Objekte, da es sehr gut zu bearbeiten und sehr haltbar ist, gleichzeitig auch die Veranschaulichung feiner Details ermöglicht.

Das Modell zeigt eine aus Elfenbein gearbeitete, wie schlafend daliegende Frau in einem teilweise mit demselben Material verkleideten Holzkasten. Dieser erinnert an einen Sarg und daran, wie nah Geburt und Tod zusammenliegen. Nimmt man die bewegliche Bauchdecke des Objekts ab, werden innere Organe und in der Gebärmutter das ungeborene Kind sichtbar. Der Embryo kann herausgenommen werden. Die Arme sind in den Schultergelenken drehbar und abnehmbar.

Das hier gezeigte Objekt stammt aus der Werkstatt der Nürnberger Familie Zick, vermutlich von Stephan Zick (1639-1715). Die Werkstatt stellte neben Schwangeren-Modellen auch andere medizinische Schaustücke her. Charakteristisches Kennzeichen von Zicks Arbeiten ist die quer verlaufende Teilung der Kniescheibe, die anatomisch falsch ist. Auch Grübchen an den Fingerundgelenken sind typisch für sein Werk.

Material/Technique

Holz und Elfenbein

Measurements

H: 3,9 cm B: 7,8 cm T: 21,3 cm

Created ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Stephan Zick (1639-1715)
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Städtisches Museum Schloss Rheydt

Object from: Städtisches Museum Schloss Rheydt

Das Städtische Museum Schloss Rheydt ist angesiedelt im Gebäudekomplex der einzigen heute vollständig erhaltenen Renaissance-Schlossanlage am...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.