museum-digitalrheinland

Close
Close
Deutsches Röntgen-Museum Nachlass Wilhelm Conrad Röntgen: Portraits und Carte de Visite-Fotografien [88017]

Kinder der Familie Hofmeier (um 1900)

Kinder der Familie Hofmeier (um 1900), 88017 p (DRM CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: DRM (CC BY-NC-SA)
"Kinder der Familie Hofmeier (um 1900), 88017 p

Provenance/Rights: 
DRM (CC BY-NC-SA)

"Kinder der Familie Hofmeier (um 1900), 88017v

Provenance/Rights: 
DRM (CC BY-NC-SA)

Description

Fünf Kinder des Professors Max Hofmeier, ein Freund und Kollege von Wilhelm Conrad Röntgen in Würzburg. Die Töchter tragen die Namen Elisabeth und Maria, die Namen der anderen Kinder sind unbekannt.

Gruppenportrait (Bruststück) im Viertelprofil

Material/Technique

Foto auf vorgedrucktem Karton

Measurements

Höhe: 10,7 cm, Breite: 16,5 cm

Image taken ...
... When [About]
... Where [Probably] More about the place
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Maria Hofmeier
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Elisabeth Hofmeier

Relation to people

Part of

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Deutsches Röntgen-Museum

Object from: Deutsches Röntgen-Museum

Remscheid-Lennep, der Geburtsort des Entdeckers der Röntgenstrahlen. Hier führen wir unsere Besucher durch eine spannende Erfahrungs- und...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.