museum-digitalrheinland

Close

Search museums

Close

Search collections

Maxentius (278-312)

"Marcus Aurelius Valerius Maxentius" (* um 278; † 28. Oktober 312) war als Usurpator römischer Kaiser. Der Sohn des Kaisers Maximian ließ sich am 28. Oktober 306 in Rom zum Kaiser ausrufen und herrschte bis zum 28. Oktober 312 über Italien und Nordafrika, zeitweise auch über Spanien. Vom ranghöchsten ’’Augustus’’ Galerius wurde er nicht als Kaiser anerkannt und führte daher einen permanenten Bürgerkrieg. Zugleich kümmerte er sich intensiv um Italien, seine Machtbasis, und ließ in der Stadt Rom, seiner Residenz, große Bauten errichten. Er starb in der Schlacht an der Milvischen Brücke im Kampf gegen Konstantin den Großen. von 293 bis 306, in dem Jahr, in dem es zur Auflösung der römischen Tetrarchie kam. - (Wikipedia 08.12.2016)