Provenance/Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich / Museum Kunstpalast [CC BY-NC-SA]

Deckelpokal mit Hirschjagd und Hirsch des Hl. Hubertus

Object information Glasmuseum Hentrich, Museum Kunstpalast

Image of object LP 2017-30 a,b from Glasmuseum Hentrich, Museum Kunstpalast

SeitenansichtDeckelpokal aus farblosem Glas, geschweift ansteigender Fuß, Kompositschaft und glockenförmige Kuppa mit korrespondierend gestaltetem Deckel. Auf der Kuppa umlaufende Landschaft mit Hirschjagd. Eine Hundemeute treibt den Hirsch einer Gruppe von drei Jägern zu, von denen einer seine Büchse im Anschlag in der Astgabel eines abgebrochenen Baums aufgelegt hat. Eine kleine Luftblase im Glas befindet sich an der Stelle, wo der Blattschuss sitzen sollte. Auf der Gegenseite weitere Jäger stehend und zu Pferde, im Hintergrund ein Kirchturm und Hügel, obenauf miniarturartig eine Hirsch in Frontalansicht, der zwischen seinem Geweih ein Kreuz als Sinnbild für den heiligen Hubertus trägt. Darüber die Inschrift: "Alle brave Jäger und Weidegenosen, hübsche Mädgens mit eingeschlosen"...Die Darstellung weist neben der äußersten Feinheit des Schnitts auch ansonsten für Rosbach typische Charakteristika auf, so die Trennung zwischen eigentlicher Szene und silhouettenartigem, schwachem Hintergrund. Vgl. die von Rosbach signierten Pokale der Sammlung Wolf, des Museums für Angewandte Kunst in Köln und des Corning Museum of Glass (Klesse und Mayr, Sammlung Wolf, 1987, Nr. 137; Strasser und Baumgärtner, Licht und Farbe, 2002, S. 83-84). Die Form des Pokals entspricht im wesentlichen derjenigen eines Deckelpokals der Sammlung Wolf (Klesse und Mayr 1987, Nr. 138).

Object Name
Deckelpokal mit Hirschjagd und Hirsch des Hl. Hubertus
Source
Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Glasmuseum Hentrich
By-line
Museum Kunstpalast
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
404.03kB
Image Size
1500x2247
Resolution Unit
inches
X Resolution
96
Y Resolution
96
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)