Provenance/Rights: Deutsches Sport & Olympia Museum [CC BY-NC-SA]

Olympische Fackel | Spiele der XXII. Olympiade 1980 - Moskau

Object information Deutsches Sport & Olympia Museum

Abbildung zu Objekt Inv.Nr. 81/05 von Deutsches Sport & Olympia Museum

"Gesamtansicht" - Olympische Fackel von den Olympischen Spielen 1980 in Moskau.
.Eine Gruppe von Leningradern Ingenieuren, unter der Leitung von Boris Tuchin, wurde im Herbst 1978 beauftragt, eine Fackel zu den Olympischen Spielen in Moskau zu entwerfen. Nach wenigen Monaten war die Grundform der dann tatsächlich verwendeten Fackel fertig. Nach diversen Testreihen wurde die Fackel mit einem Propan-Butan Gemisch betrieben. Die 56,5 cm lange und 700 gr schwere Fackel wurde für eine Brenndauer von 8-10 min. konstruiert, die durchschnittliche Lauflänge pro Fackelträger betrug etwa einem Kilometer. Insgesamt wurden 6200 Fackeln produziert.
.
.Der Fackelstaffellauf startete in Griechenland, verlief dann durch Bulgarien und Rumänien in das Staatsgebiet der UdSSR. Insgesamt wurde eine Strecke von 5000 km absolviert. Die Fackelträger wurden von dem japanischen Sportartikelhersteller Mizuno ausgerüstet.

Object Name
Olympische Fackel | Spiele der XXII. Olympiade 1980 - Moskau
Source
Deutsches Sport & Olympia Museum
By-line
Gregor Baldrich
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
76.37kB
Image Size
1200x931
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)